Willkommen auf musicfaq.de


 
 

Aktuelles

 
Werbende Profisportler unterliegen nicht der KSK.

Häufig verdienen Profisportler durch Auftritte in Werbesendungen einen nicht unerheblichen Teil ihrer Einnahmen. Dies hat auch die "Künstlersozuialkasse" entdeckt und versuchte durchzusetzen, dass auf die von Profisportlern erzielten Einnahmen Abgaben an die Künstlersozialkasse abzuführen seien, da in diesem Falle die Profisportler als "Künstler" im Sinne des Künstlersozialgesetzes anzusehen seien.

Dem hat sich das Bundessozialgericht (BSG) in seinem Urteil vom 24.01.2008 (Az. B 3 KS 1/07 R) jedoch nicht angeschlossen. Profisportler seien keine Künstler, weswegen diese auch nicht der Abgabenpflicht an die Künstlersozialkasse unterliegen.

Fazit: Zwar hat diese Entscheidung keine Auswirkung auf Musiker und Veranstalter, jedoch sind diese gut beraten, die Abgabenpflicht an die Künstlersozialkasse nicht "auf die leichte Schulter" zu nehmen: Deutlich zeigt sich, dass die Künstlersozialkasse immer häufiger und vehementer die Beiträge einfordert. Gerade Veranstalter sollten hier so genau wie möglich sein und gegebenenfalls Rechtsrat einholen.


zu den weiteren News


 

Mit diesem Portal wollen wir eine umfangreiche Datenbank mit Informationen für die Musikbranche aufbauen.

 

Sie können hier Kontakte knüpfen, Infos weitergeben, nach Infos suchen und Probleme im Forum besprechen. Wir hoffen, dass sich an diesem Projekt viele User beteiligen.

 

Für Informationen jeder Art sind wir dankbar, auch für Kritiken oder Hinweise auf interessante News, Urteile, Beiträge oder Links etc.

Mailen Sie uns interessante Links, Urteile, Informationen, Problemberichte, Hinweise etc. Wir werden diese dann hier einarbeiten und ggf. die User per Newsletter informieren.

 

Besuchen Sie auch das Partnerportal www.eventfaq.de, unser Portal speziell für die Veranstaltungsbranche.

 

Kontakt







Kontakt| Impressum| AGB|